. .

Kontakt

AGABY
Gostenhofer Hauptstraße 63
D-90443 Nürnberg

Telefon: 0911/92 31 89 90
E-Mail: agaby[at]agaby.de


Unterstützen Sie AGABY mit Ihrer --> Spende!

Beruflich anerkannt?!

Information und Unterstützung

Projekt in Kooperation mit

Kampagne Kommunales Wahlrecht



Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat


Projekt-Archiv

Handreichung

"RASSISMUS ADE! VIELFALT OLÉ"
Internationaler Tag gegen Rassismus, 21. März 2017

Tolle Aktionen von 17 Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte in ganz Bayern.
Aufgerufen hatte AGABY in Kooperation mit dem Netzwerk Rassismus- und Diskriminierungsfreies Bayern.

Und hier einige Eindrücke!

Würzburg
Lk Lindau
Rothenburg
Rothenburg
München
München
Regenburg
 

24.07.2017
Doku Aktion
Aktion "Rassismus ade! Vielfalt Olé" der AGABY als Beispiel guter Praxis

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus zählen im Aktionsbündnis 66 Mitglieder, darunter die AGABY.
Die Aktion "Rassismus ade! Vielfalt Olé" der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns wurde im Dokumentationsbericht als Best-Practice-Beispiel aufgeführt.

--> gesamte Dokumentation (Internet)

Aktions-Aufruf:
Rassistische Angriffe und Hass-Propaganda von Rechtsextremen und Populisten nehmen extrem zu.Laut der Studie der LMU München (2016) ist gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit auch in Bayern ein verbreitetes Phänomen.Betroffen sind insbesondere Muslim_innen, Sinti und Roma, Geflüchtete und Schwarze Menschen. Abwertung erfahren zudem Langzeitarbeitslose und LSBTI* (sexuelle Minderheiten).Gerade im Vorfeld der Bundestagswahl müssen wir rassisti-schen Argumentationen und Hetze entschieden entgegen-treten. Der Wahlkampf darf nicht auf den Rücken von Geflüchteten und Migrant_innen geführt werden!Unser aller Engagement ist dringend nötig, um Rassismus zu bekämpfen.Wir wollen deshalb anlässlich des Internationalen Tags gegen Rassismus (21. März) deutliche Signale setzen. Denn nur dann gelingt es dem „Rassismus ade“ zu sagen und unserer gemeinsamen Stärke und Buntheit Ausdruck zu verleihen: „Vielfalt olé!“

Aktionsform:
Unter dem Titel "RASSISMUS ADE! VIELFALT OLÉ" können unterschiedliche Aktionsformen durchgeführt werden, ganz nach Ihrem Geschmack und Kapazitäten.
1. Das Wort VIELFALT stellen und dadurch Vielfalt sichtbar machen. Davon von oben ein Foto machen (gleiches Prinzip wie bei der Respekt-Aktion).
2. Einen Demonstrationszug oder eine Kundgebung organisieren (ähnlich wie im letzten Jahr im Rahmen der Aktion "Lauter werden gegen Rassismus").
In beiden Fällen gibt es die Möglichkeit, die gemeinsame Aktion mit weitere Aktionsformen bzw. Programmpunkten zu ergänzen.