Aktuelles

Ältere Informationen finden Sie unter Pressemitteilung/Position, Archiv bzw. Beiratsarbeit.

26.04.2018
Pressemitteilung
Demokratie - find‘ ich gut!
Bayerisches Bündnis für Toleranz und AGABY werben für Demokratie

„Demokratie find‘ ich gut“ ist eine bayernweite Aktion, die von Ende April bis November läuft und möglichst viele Menschen zum Gespräch und zum Nachdenken über Demokratie anregen will.
AGABY ruft als Kooperationspartner mit zur Kampagne auf.

--> Pressemitteilung
--> Kampagne "Demokratie - find' ich gut!"
--> Videobotschaft von Mitra Sharifi, Vorsitzende der AGABY

25.04.2018
Information
BZI fordert Partizipationsgesetz!

Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration hat sein Jahresgutachten vorgelegt und sich für ein Einwanderungsgesetz ausgesprochen.
Der Bundeszuwanderungs-und Integrationsrat (BZI) begrüßt dies und betont darüber hinaus, dass Deutschland neben einem Einwanderungsgesetz, das die Steuerung von Arbeitskräfteeinwanderung erleichtert, dringend auch ein Partizipationsgesetz braucht, das die politische und gesellschaftliche Teilhabe von allen in Deutschland lebenden Menschen mit Einwanderungserfahrung gewährleistet.

--> Pressemitteilung BZI
--> Jahresgutachten SVR

24.04.2018
Pressemitteilung
Bayerns Integrationsbeiräte verabschieden Forderungskatalog zur Landtagswahl und verlangen konsequente Bekämpfung von Rassismus!

Am Sonntag, den 22. April 2018, fand im Rathaus Kempten die Vollversammlung der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns statt. Beim diesjährigen bayernweiten Treffen der AGABY beschlossen die Beiräte ihre Forderungen im Vorfeld der bayerischen Landtagswahl.
Rassismus spaltet die Gesellschaft und bedroht die Demokratie. „Unser Ziel ist es, dass auch zukünftig keine bekennenden Rassisten im Bayerischen Landtag vertreten sind“, betont Mitra Sharifi, Vorsitzende der AGABY.
Unter dem Motto „Kein Rassismus, kein Antisemitismus, keine Islamfeindlichkeit - 100% Menschenwürde!“ fordern die Beiräte Bayerns die konsequente Bekämpfung von Rassismus und allen Formen der Diskriminierung.

--> Pressemitteilung
--> mehr Infos Vollversammlung

16.04.2018
Dokumentation
Journalismus-Volontäre des Bezirk Mittelfranken bei AGABY

Am 11. April besuchte eine Gruppe von Journalismus-Volontären des Bezirks Mittelfranken unter Leitung von Ella Schindler die AGABY.
Thema war die Berichterstattung über Geflüchtete und Migrant*innen, die Ethik des Journalismus und der Pressekodex.
Von AGABY standen Réka Lörincz, Projektleiterin und Geschäftsführerin und Ahu Yildirim, Elina Schnürer und Sami Ibrahim vom MigraNet-Projekt "Beruflich anerkannt?! Talentscouts für Flüchtlinge"
Rede und Antwort.
Sie schilderten aus der Perspektive einer Migrantenorganisation die Wünsche und Forderungen an eine gute und respektvolle Medienberichterstattung.

--> Glossar Neue Deutsche Medienmacher (Internet)

26.03.2018
Stellungnahme
AGABY-Vorsitzende unterstützt als Erstunterzeichnerin BBLV-Manifest "Haltung zählt"

58 Prominente unterstützen als Erstunterzeichner das Manifest "HALTUNG ZÄHLT" des Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes (BLLV).
Mitra Sharifi Neystanak, die Vorsitzende der AGABY unterstützt das Manifest, weil sie überzeugt ist,
"... dass das Zusammenleben in einer diversen Gesellschaft nur funktionieren kann, wenn sich alle gleichberechtigt und mit Respekt und Achtung begegnen..."

--> Kommentare Erstunterzeichner_innen und Position Mitra Sharifi

LAUTER SEIN GEGEN RASSISMUS
NEIN zu Rassisten im Bayerischen Landtag und überall

Am Internationalen Tag gegen Rassismus, dem 21. März setzen die Ausländer-, Migranten-und Integrationsbeiräte Bayerns mit vielfältigen kreativen Aktionen ein gemeinsames Zeichen.
16 Beiräte und das Netzwerk Rassismus- Diskriminierungsfreies Bayern führen vor Ort eine öffentliche Aktion durch.

--> Pressemitteilung
--> mehr Info und Aktionen vor Ort

14.03.2018
Stellungnahme
Appell an die Bayerische Staatsregierung
"Integration statt Abschiebung"

18 Organisationen, Verbände und Initiativen aus der Flüchtlingsarbeit in Bayern haben in einem gemeinsamen Appell die Bayerische Staatsregierung zur Umkehr in der Flüchtlingspolitik aufgerufen. Weg vom weitgehend erfolglosen und schädlichen Abschiebekurs, hin zu einer Integration von Flüchtlingen in Schule, Arbeit und Ausbildung.
AGABY ist eine der unterzeichnenden Organisationen.
In dem Offenen Brief an die Bayerische Staatsregierung heißt es:

Die einseitige Ausrichtung auf die Ausreise und Abschiebung von Flüchtlingen verhindert Integration, schürt Vorurteile und Rassismus. Wir fordern die künftige Bayerische Staatsregierung dazu auf, Integration zu fördern und zu erlauben.

--> Pressemitteilung des Bayerischen Flüchlingsrats
--> Offener Brief

05.02.2018
Information
Stellungnahme des BZI gegen die Einführung von „zentralen Aufnahme-, Entscheidungs- und Rückführungseinrichtungen“

Lajos Fischer, Vorsitzender des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrats (BZI) plädiert dafür, auf die Einführung dieser zentralen Lager zu verzichten und erklärt: „Die Begründung für die angebliche Notwendigkeit dieser Art von Lagern durch die erhöhte Effizienz der Verfahren ist scheinheilig und nur vorgeschoben. Das wissen wir von den alltäglichen Praxisberichten aus den bereits existierenden 'Vorbildern' in Manching und Bamberg.“

--> Stellungnahme BZI (pdf)

23.01.2017
Information
BZI mit eigener Bundesgeschäftsstelle in Berlin-Mitte

Zu Jahresbeginn 2018 hat sich Bundeszuwanderungs-und Integrationsrat (BZI) neu aufgestellt.
Mit erstmals einer eigenen Geschäftsstelle ist es Ziel des BZI, sichtbarer zu werden, bundesweit politischen Einfluss zu nehmen und seine Landesverbände und kommunale Beiräte in ihrer Arbeit zu unterstützen.
AGABY freut sich mit und für BZI und auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

--> Website BZI

23.01.2018
Information
AGABY "ENGAGIERT IN BAYERN"

AGABY ist Mitglied des Landesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement Bayern (LBE) und schaffte es im Dezember gleich mit zwei Ereignissen in den LBE-Newsletter.

  • Die Allianz gegen Rechtsextremismus der Metropolregion Nürnberg, zu der auch AGABY gehört, erhielt den "Deutschen Engagementpreis" in der Kategorie "Demokratie".
  • Lemia Yiyit vom Rat für Integration und Zuwanderung der Stadt Nürnberg erhielt den "Ehrenamtsnachweis Bayern".

--> LBE-Newsletter 2017/4

16.01.2018
Information
Flüchtlingsrechte, geopfert auf dem GroKo-Altar

Der Bayerische Flüchtlingsrat kritisiert die Pläne zur Flüchtlingspolitik der aktuellen Koalitionsverhandlungen scharf: "Mit den Plänen zu Lagern für Flüchtlinge geben die GroKo-Sondierenden der CSU einen Freifahrtschein zum Ausbau inhumaner Flüchtlingspolitik."
Pro Asyl titelt: "Sondierungen: Sieg der Hardliner über Humanität und Menschenrechte."

--> Pressemitteilung BFR
--> Meldung Pro Asyl

20.12.2017
Dokumentation
Pressekonferenz von AGABY und MigraNet zum Projekt „Beruflich anerkannt!? - Talentscouts für Flüchtlinge“

Erfolge und Herausforderungen bei der Integration in den Arbeitsmarkt wurden bei der Pressekonferenz am 14. Dezember beleuchtet.
Zahlreiche Vertreter_innen von Presse, Hörfunkt und Fernsehen folgten der Einladung.
--> mehr

11.12.2017
Dokumentation
AGABY bei "Teilhabe als Menschenrecht" im Bayerischen Landtag

Die Anerkennung des geleisteten Engagements von Migrantenvereinen, Vernetzung und die Präsentation guter Beispiele aus der Praxis - das waren die Ziele der Veranstaltung "Teilhabe als Menschenrecht".
Mitglieder des AGABY-Vorstandsmitglieder und des Teams "Talentscouts für Flüchtlinge" waren dabei und gestalteten Workshops.

--> mehr

11.12.2017
Information
Alternativer Menschenrechtsbericht

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember ist der Alternative Menschenrechtsbericht (AMB) für Nürnberg und die Metropolregion erschienen.
Die AGABY-Vositzende Mitra Sharifi hat, neben anderen bekannten Persönlichkeiten, ein Grußwort verfasst.
Inhaltlicher Schwerpunkt des AMB sind die Probleme des Flüchtlingsalltags.

--> Alternativer Menschenrechtsbericht 2017

27.12.2017
Dokumenation
AGABY bei Bildungskonferenz der Stadt Nürnberg

Die 9. Bildungskonferenz der Stadt Nürnberg am 27. November stand unter dem Motto "Beruf, Bildung, Integration".
Die AGABY-Vorsitzende Mitra Sharifi nahm als Expertin am Fachgespräch teil und gab wichtige Impulse zum Thema "Chancen und Herausforderungen der Integration von Zuwanderern ins Bildungssystem".

--> 9. Bildungskonferenz der Stadt Nürnberg (Internet)

25.10.2017
Pressemitteilung
Symbolische Wahlen: Migrant*innen wählten demokratisch

Die bundesweite Kampagne "Hier lebe ich, hier wähle ich" wertete die Ergebnisse von 44 symbolischen Wahllokalen aus.
Bürger*innen ohne Wahlrecht stimmten zu 94% für die etablierten demokratischen Parteien und votierten mit nur 0,7% klar gegen die AfD.
4.500 deutsche Staatsangehörige sprachen sich für das kommunale Wahlrecht auch für Drittstaatsangehörige aus.

--> Pressemitteilung Ergebnisse bundesweit (pdf)

21.09.2017
Dokumentation
AGABY bei Podium der Dialogkonferenz

„Die Rolle der Migrantenvereine in der Flüchtlingsarbeit“ lautete das Thema der Dialogkonferenz der Stadt Nürnberg.
Vertreter_innen von migrantischen Kulturvereinen, dem Integrationsrat Nürnberg und der Politik diskutierten über Lösungsansätze für die Integration von Geflüchteten auf dem Arbeitsmarkt, in der Bildung und beim Wohnen.
Mitra Sharifi, Vorsitzende der AGABY, war als Mitdiskutantin auf dem Podium dabei und berichtete über das vielfältige Engagment von Migrantenorganisationen für Geflüchtete.

20.10.2017
Information
Manifest für radikalen Kurswechsel in der Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik

Der Rat für Migration (RfM), ein Zusammenschluss von Migrations-Forscher_innen, fordert eine umfassende Strategie gegen Nationalismus und Rassismus und ein Bekenntnis der Politik zur Integration.
Das "Manifest für eine zukunftsfähige Migrations-, Integrations- und Flüchtlingspolitik" benennt aktuelle Probleme und formuliert konkrete Forderungen.

--> Pressemitteilung des Rat für Migration (pdf)
--> Manifest (pdf)

28.09.2017
Dokumentation
AGABY bei International Metropolis Conference

Migration und globale Gerechtigkeit waren die Themen beim World Forum der International Metropolis Conference in Den Haag vom 18.-22. September.
Souzan Nicholson stellte dort das AGABY-MigraNet-Projekt „Beruflich anerkannt?! Talentscouts für Flüchtlinge“ vor.
Gemeinsam mit Vertreter_innen aus Japan, Finnland, Australien und Großbritannien hielt Talentscout Nicholson zudem einen Vortrag zum Thema "integration of labour market".
Die Präsentationen erhielten großen Applaus, der internationale Austausch und die Diskussionen waren sehr spannend.

--> International Metropolis Conference (Dokumentation in Newsblog)

06-09 2017
"Hier lebe ich, hier wähle ich!"
Eine Kampagne für mehr Partizipation und Demokratie in Deutschland

Im Vorfeld der Bundestagswahl setzte ein bundesweites Bündnis die Forderung nach einem Kommunalwahlrecht für Menschen mit Migrationshintergrund auf die Agenda.
AGABY ist aktiv an der Kampagne beteiligt.

-- ERGEBNISSE DER SYMBOLISCHEN WAHLEN KOMMEN HIER DEMNÄCHST!------

--> Pressemitteilung symbolische Wahlen Bayern (AGABY)
--> Statements Kampagne (pdf)
--> Internetseite
--> Facebook

03.08.2017
Nürnberger Erklärung zu Flucht - Asyl - Menschenwürde
Erschütternde Aktualität

Kirchen, DGB und AGABY reagieren auf Stellungnahmen der Politiker.

Im Herbst 2016 veröffentlichten die beiden christlichen Kirchen, der DGB Mittelfranken und AGABY die
--> Nürnberger Erklärung zu Flucht - Asyl - Menschenwürde
Die Kontroverse zu diesem Thema hält an.
Die folgende Pressemitteilung fasst die Stellungnahmen von Politiker_innen aus der Region zur Nürnberger Erklärung zusammen und unterstreicht die Aktualität des Thema im Vorfeld der Bundestagswahl.

--> Pressemitteilung zu den Stellungnahmen: Erschütternde Aktualität

Mai 2017
Information
Verfassungsklagen gegen das Bayerische Integrationsgesetz

Die Landtagsfraktionen der SPD und von Bündnis 90/Die Grünen haben jeweils eine Verfassungsklage gegen das Bayerische Integrationsgesetz erhoben.
Kritisiert werden u.a. die "schwammige Verwendung" des Begriffs Leitkultur und das Schüren von Ängsten.
Am 22. Mai findet in München eine Veranstaltung des "Bündnisses gegen das bayerische Ausgrenzungsgesetz" statt. Dort werden die beiden Klagen vorgestellt.

--> Verfassungsklage SPD (pdf)
--> Verfassungsklage Bündnis 90/ Die Grünen (pdf)
--> Veranstaltung (Internet)

07.12.2016
Kampagne
"Gemeint sind wir alle - Hier ist kein Platz für Nazis und Rassismus!"

Der Bayerische Flüchtlingsrat hat einen Aufruf gestartet:
"Mit der Kampagne GEMEINT SIND WIR ALLE! wollen wir uns klar gegen Neonazis und Rassismus positionieren und uns mit den Betroffenen von Nazi-Angriffen solidarisieren."
AGABY hat den Aufruf unterzeichnet und unterstützt die Kampagne.

--> mehr zu Kampagne, Aufruf und Mitmachen (Internet)

Information der AGABY
Die Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen und politischen Leben in Bayern ist uns wichtig '“ Ihnen auch?

Seit 20 Jahren engagiert sich AGABY, die Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns, für ein demokratisches und friedliches Zusammenleben in Bayern. AGABY vertritt als nationalitätenübergreifende, überkonfessionelle und parteipoli­tisch unabhängige Migrantenorganisation auf Landesebene die Interessen von Migrantinnen und Migranten in Bayern.

Helfen Sie mit, dass AGABY diese wichtige politische Arbeit auch in Zukunft leisten kann. Mit Ihrer Spende oder Fördermitgliedschaft können wir uns weiter für diese Ziele einsetzen!

--> Spendenformular (pdf, 279 KB)

Weitere Informationen finden Sie hier!