Veranstaltungen

10.10.2018
Dokumentation
Forum on Integration 2018 in Bratislava

"Open Cities in the Times of Fear" lautete der Titel des Integrationsforums, das am 10. Oktober 2018 in der slowakischen Hauptstadt Bratislava stattfand.
Hamado Dipama, stellv. Vorsitzender der AGABY, stellte die Integrationslandschaft Bayerns vor.
Organisiert wurde das Integrationsforum von der Human rights league.

06.10.2018
7. Nürnberger Integrationskonferenz

Unter dem Motto "Einmischen und Mitgestalten - Teilhabe stärken für mehr Miteinander" geht es bei der 7. Nürnberger Integrationskonferenz um die gleichberechtigte Teilhabe aller Nürnberger*innen.
Auch AGABY ist vor Ort. Réka Lörincz, Geschäftsführerin und Projektleiterin, moderiert einen Workshop zum Thema "Politische Teilhabe".

--> Programm

03.10.2018
Demonstration am 3. Oktober - Jetzt gilt’s! Gemeinsam gegen die Politik der Angst

Für eine offene und solidarische Gesellschaft, für die Menschenrechte und gegen den Rechtsruck soll mit dieser Demonstration ein deutliches Zeichen gesetzt werden.
AGABY ruft gemeinsam mit vielen anderen Organisationen zur Demonstration auf.
Wichtige Forderungen sind:

  • Keine Abschiebungen in Kriegs- und Krisengebiete (z. B. Afghanistan), Abschaffung sog. „sicherer Herkunftsländer“, keine Zusammenarbeit mit despotischen Regimen zur "Flüchtlingsabwehr"
  • Keine Kriminalisierung von Seenotrettung und Kirchenasyl sowie die Abschaffung der AnkER-Zentren

Veranstalter: nopag - Nein zum Polizeiaufgabengesetz Bayern und Gemeinsam für Menschenrechte und Demokratie

25.09.2018
Dokumentation
Fachtagung: Frauen* internationaler Herkunft als Mutmacherinnen* und Brückenbauerinnen*

Diskussionen, Vernetzung und öffentliche Sichtbarkeit von Migrantinnen und geflüchteten Frauen standen am Samstag, den 22. September im Mittelpunkt bei der Fachtagung in Eggenfeld.
Die Fachtagung wurde vom Dachverband der Migrantinnenorganisationen (DaMigra) in Kooperation mit AGABY und dem Migrantinnen-Netzwerk Bayern im Rahmen des MUT-Projektes durchgeführt.
Réka Lörincz, Geschäftsführerin und Projektleiterin, stellte die politische Arbeit der AGABY und die Integrationsbeiräte Bayerns vor.

--> Tagungsflyer

15.09.2018
Dokumentation
Lange Nacht der Demokratie

Auf Einladung des Wertebündnisses Bayern fand an zahlreichen Orten Bayerns vom Fichtelgebirge bis Garmisch die "Lange Nacht der Demokratie" statt - Zahlreiche Integrationsbeiräte waren dabei!
Ziel war es, Inspiration, Begegnungen und Reflexion zur Bedeutung von Demokratie zu ermöglichen.
Die Veranstaltungsformate reichten von Diskussion bis zu Poetry Slam, von Impro-Theater bis zum Dorfgespräch.

--> Berichte und Impressionen
--> Facebook

13.09.2018
Dokumentation
Kollegialer Austausch mit Tschechien

Im Rahmen eines transnationalen Treffens fand ein intensiver Austausch der Mitarbeiter*innen von AGABY mit Vertreter*innen des Tschechischen Sozialministeriums, der Kommunen, Forschungsinstitute und der Zivilgesellschaft statt.
AGABY informierte die Kolleg*innen aus Tschechien u.a. über die integrationspolitischen Strukturen und die Gründung von Integrationsbeiräten in Bayern.
Ende Oktober wird ein weiteres transnationales Treffen beim Forum Integration in der Slovakei stattfinden.

16.04.2018
Dokumentation
Journalismus-Volontäre des Bezirk Mittelfranken bei AGABY

Am 11. April besuchte eine Gruppe von Journalismus-Volontären des Bezirks Mittelfranken unter Leitung von Ella Schindler die AGABY.
Thema war die Berichterstattung über Geflüchtete und Migrant*innen, die Ethik des Journalismus und der Pressekodex.
Von AGABY standen Réka Lörincz, Projektleiterin und Geschäftsführerin und Ahu Yildirim, Elina Schnürer und Sami Ibrahim vom MigraNet-Projekt "Beruflich anerkannt?! Talentscouts für Flüchtlinge"
Rede und Antwort.
Sie schilderten aus der Perspektive einer Migrantenorganisation die Wünsche und Forderungen an eine gute und respektvolle Medienberichterstattung.

--> Glossar Neue Deutsche Medienmacher (Internet)

11.12.2017
Dokumentation
AGABY bei "Teilhabe als Menschenrecht" im Bayerischen Landtag

Die Anerkennung des geleisteten Engagements von Migrantenvereinen, Vernetzung und die Präsentation guter Beispiele aus der Praxis - das waren die Ziele der Veranstaltung "Teilhabe als Menschenrecht" von Bündnis 90/Die Grünen am 9. Dezember.
Mitglieder des AGABY-Vorstandsmitglieder und des Teams "Talentscouts für Flüchtlinge" waren dabei und gestalteten Workshops.

Foto: Bündnis90/Die Grünen

Zum Thema "Politische und gesellschaftliche Teilhabe" führten Mitra Sharifi, die Vorsitzende der AGABY und Dimitrina Lang vom Migrationsbeirat der Stadt München einen Workshop durch.
Über die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten informierten Ahu Yildirim und Ludwig Simek vom AGABY-MigraNet-Projekt "Beruflich anerkannt?!-Talentscouts für Flüchtlinge" in einem Workshop.

Foto: Stadt Nürnberg

27.12.2017
Dokumenation
AGABY bei Bildungskonferenz der Stadt Nürnberg

Die 9. Bildungskonferenz der Stadt Nürnberg am 27. November stand unter dem Motto "Beruf, Bildung, Integration".
Die AGABY-Vorsitzende Mitra Sharifi nahm als Expertin am Fachgespräch teil und gab wichtige Impulse zum Thema "Chancen und Herausforderungen der Integration von Zuwanderern ins Bildungssystem".

--> 9. Bildungskonferenz der Stadt Nürnberg (Internet)

11.11.2017
Integrationskonferenz der Stadt Freising

"Integration in Freising" und "10 Jahre Agenda21/Sozialbeirat Projektgruppe Migration" lauteten die Themen der 1. Integrationskonferenz der Stadt Freising am 11. November.
Zwei Vorstandsmitglieder der AGABY, Lajos Fischer und Hamado Dipama, gestalteten einen Workshop.

--> Programm (pdf)

26.10.2017
Wunsiedler Forum

Bereits zum 10. Mal fand das Wunsiedler Forum, das Treffen der bayerischen Kommunen gegen Rechtsextremismus statt.
Das Thema in diesem Jahr lautete: Weltoffenheit – Wahrhaftigkeit – Empathie: Die Herausforderung "Rechtspopulismus".
Auch in diesem Jahr war AGABY mit dabei und bot einen Workshop an zum Thema: "Migrantinnen und Migranten: Adressaten des Rechtspopulismus - und dessen Träger?!"

--> Programm

Fotos: Bayerische Staatskanzlei, Kilian Blees

15. Oktober
Dokumentation
AGBY bei regionaler Bürgerkonferenz in Bamberg

Bayern feiert in 2018 Jubliäum: 100 Jahre Freistaat, 200 Jahre Bayerische Verfassung. Im Vorfeld will die Bayerische Staatsregierung mit den Bürger_innen in Dialog treten.
In acht Städten finden regionale Bürgerkonferenz statt.
Bei der Bürgerkonferenz in Bamberg am 14./15. Oktober nahm Mitra Sharifi, Vorsitzende der AGABY teil.
Diskutiert wurde über Integration und Migration, Bildung, soziale Sicherheit im Alter sowie Umweltschutz.

--> Online-Artikel
--> Info der Bayer. Staatsregierung

28.09.2017
Dokumentation
AGABY bei International Metropolis Conference

Migration und globale Gerechtigkeit waren die Themen beim World Forum der International Metropolis Conference in Den Haag vom 18.-22. September.
Souzan Nicholson stellte dort das AGABY-MigraNet-Projekt „Beruflich anerkannt?! Talentscouts für Flüchtlinge“ vor.
Gemeinsam mit Vertreter_innen aus Japan, Finnland, Australien und Großbritannien hielt Talentscout Nicholson zudem einen Vortrag zum Thema "integration of labour market".
Die Präsentationen erhielten großen Applaus, der internationale Austausch und die Diskussionen waren sehr spannend.

--> International Metropolis Conference (Dokumentation in Newsblog)

21.09.2017
Dokumentation
AGABY bei Podium der Dialogkonferenz

„Die Rolle der Migrantenvereine in der Flüchtlingsarbeit“ lautete das Thema der Dialogkonferenz der Stadt Nürnberg.
Vertreter_innen von migrantischen Kulturvereinen, dem Integrationsrat Nürnberg und der Politik diskutierten über Lösungsansätze für die Integration von Geflüchteten auf dem Arbeitsmarkt, in der Bildung und beim Wohnen.
Mitra Sharifi, Vorsitzende der AGABY, war als Mitdiskutantin auf dem Podium dabei und berichtete über das vielfältige Engagment von Migrantenorganisationen für Geflüchtete.

27.05.2017
Tagung: Heimat für alle? Teilhabe in einer gerechten Gesellschaft

Der Kampf um "soziale Gerechtigkeit" ist brisant, v.a. im Wahljahr 2017. Wie aber können eine gerechte Gesellschaft und eine bessere Heimat aussehen?
Die Tagung der Vollmar-Akademie fand im CPH in Nürnberg statt.
Gerechtigkeit am Arbeitsmarkt und im Bildungssystem; Integration durch Wohnen, Religion und Sport; Zusammenhalt der Gesellschaft; funktionierende Demokratie.
--> Programm (pdf)

AGABY war an dieser Tagung mit einem Workshop beteiligt:
"Arbeitsintegration von Flüchtlingen" mit Ahu Yildirim, Projektleiterin von "Beruflich anerkannt?!"

26.11.2016
"Heimat auf Bayerisch?" - Kundgebung

"Für ein solidarisches Miteinander und gegen das geplante bayerische Integrations(verhinderungs)gesetz".

Wann: Samstag, 26. November 2016, 11.30-13.30 Uhr
Wo: vor dem Heimatministerium, Lorenzer Platz, Nürnberg
Veranstalter: AGABY, DGB Mittelfranken
--> Flyer (pdf)

Rund 200 Menschen versammelten sich zum Protest gegen das Bayerische Integrationsgesetz, das am 8. Dezember verabschiedet werden soll. Dabei waren Mitglieder der Integrationsbeiräte Bayerns, von Gewerkschaften, Kirchen, Migrantenorganisationen und linken Gruppen.

"Wir wollen gegen einen Gesetzesentwurf protestieren, den die bayerische Regierung als ein „Integrationsgesetz“ verkaufen will. Der Text verdient aber nicht diesen Namen. Denn er integriert nicht, sondern grenzt aus", erklärte Mitra Sharifi, Vorsitzende der AGABY, am Samstag in ihrer Rede.

--> Rede (pdf)

Presseberichterstattung:
--> BR Nachrichten
--> Nordbayern.de

Fotos: Feulner/kda Bayern - zum Vergrößern bitte klicken!

4LC – Four Lucky Charms, Anna-Maria Sandrini (Global Art Session) und Bernd Regenauer auf der Bühne ...

Der Weinachtsbaum des Heimatministeriums wurde mit Forderungen verziert ...

25.10.2016
Veranstaltung
Bayerische Integrationskonferenz: Gemeinsam aktiv für Vielfalt

"Aktuelle Strategien kommunaler Integrationsarbeit" sind das Thema auf der 5. Bayerischen Integrationskonferenz, die dieses Jahr in Ingolstadt stattfindet.
AGABY ist mit dabei - mit unserer Vorsitzenden Mitra Sharifi auf dem Podium zum Thema "Aktuelle Herausforderungen für Integrationsarbeit in Kommunen und Landkreisen".
Und mit einem Workshop zum Thema "Gremium Integrationsbeirat: Herausforderungen und Chancen".

--> Programm Bayerische Integrationskonferenz (pdf)

20.06.2016
Veranstaltungsdokumentation
Mia san Mia - Integration geht anders!

Veranstalter: DGB Mittelfranken in Kooperation mit ver.di Mittelfranken, GEW Bezirk Mittelfranken, AGABY, CPH

"Was da auf dem Tisch liegt, hat mit der bayerischen Verfassung und dem Grundgesetz nichts mehr zu tun." - so lautete das vernichtende Urteil von Dr. Klaus Hahnzog, Jurist und ehrenamtlicher Richter des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs, zum Enwurf des Bayerischen Integrationsgesetzes. Hahnzog plant, nach der Verabschiedung gegen das Gesetz der Bayerischen Staatsregierung zu klagen.
Auch Stephan Doll (DGB Mittelfranken), Robert Günthner (DGB Bayern), Dr. Siegfried Grillmeyer (Akademie CPH) und Mitra Sharifi (AGABY) übten in ihren Statements scharfe Kritik.
"Wir wollen in einer solidarischen, freiheitlichen Gesellschaft leben, die sich durch Vielfalt auszeichnet. Dafür müssen wir kämpfen", erklärte Mitra Sharifi in ihrem Schlusswort.
Das Bündnis "Gemeinsam für ein solidarisches Miteinander - gegen das geplante Ausgrenzungsgesetz der Bayerischen Staatsregierung!" organisiert verschiedene Aktivitäten. --> mehr
--> Aufruf gegen den Gesetzentwurf (pdf)
--> Flyer Veranstaltung (pdf)

Robert Güthner
Dr. Siegfried Grillmeyer
Mitra Sharifi

7.-9.12.2015
Veranstaltungsdokumentation
AGABY auf der Berufsbildungsmesse

Mit einem Stand und kreativen Aktionen war die AGABY gemeinsam mit dem Integrationsbeirat Nürnberg und MigraNet auf der Berufsbildungsmesse in Nürnberg präsent.
Jugendliche sammelten ihre Wünsche für die Ausbildung an einem Wunschbaum. Diese werden in einem politischen Katalog an das Bayerische Sozialministerium weitergegeben.

02.11.2015
Veranstaltung
Flucht. Asyl. Menschenwürde. Flüchtlinge brauchen unsere Solidarität!

Veranstalter: DGB Region Mittelfranken in Kooperation mit AGABY

Einfache Lösungen konnten und wollten die DiskutantInnen nicht bieten, nahmen jedoch in deutlichen Statements Stellung zu den aktuellen Herausforderungen.
'Wir schaffen das' - 'Wer, wenn nicht Deutschland als eines der reichsten Länder, ist in der Lage, die Flüchtlinge aufzunehmen' - 'Internierungslager und Grenzzäune sind keine Lösung' - 'Keinesfalls dürfen verschiedene Gruppen (Geflüchtete, Arbeitslose, Religionen etc.) gegeneinander ausgespielt werden!'

--> Veranstaltungsflyer (pdf, 314 KB)

Podium:
Christoph Strässer, Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe
Michael Bammessel, Präsident des Diakonischen Werkes Bayern
Mitra Sharifi Neystanak, Vorsitzende der AGABY
Volker Rococha, DGB Bundesvorstandsverwaltung Migrationspolitik
Reiner Prölß, Referent für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg
Martina Mittenhuber, Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg (Moderation)

--> Weitere Fotos der Veranstaltung

27.10.2015
Dokumentation Veranstaltung
Wunsiedler Forum 2015: 'Von der Willkommenskultur zur Partizipation'

Ziel des diesjährigen Wunsiedler Forums war es, Handlungsstrategien zur besseren Integration von Geflüchteten und gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung zu entwickeln.
Mitra Sharifi Neystanak, Vorsitzende der AGABY, lobte in ihrem Impulsvortrag das große aktuelle Engagement für Geflüchtete, mahnte jedoch vor allem im Bereich Bildung zukunftsweisende Veränderungen an, um eine inklusive Schule und Gesellschaft zu verwirklichen.
Das Wunsiedler Forum wird vom Bayerischen Bündnis für Toleranz, Demokratie und Menschenwürde schützen veranstaltet.

--> Programm (pdf, 172 KB)
--> Impulsvortrag Mitra Sharifi Neystanak, Vorsitzende der AGABY (pdf, 189 KB)

Berichterstattung:
--> BR Frankenschau
--> Fernseher für Oberfranken

22.05.2015
Veranstaltung
Integration erfordert Mitsprache: Ausländer- und Integrationsbeirat für Pfaffenhofen?

Veranstalter: Freundschaft mit Valjevo e.V. Pfaffenhofen

Die mögliche Gründung eines Ausländer- und Integrationsbeirates für Pfaffenhofen wurde bei der Veranstaltung diskutiert, die mit ReferentInnen der AGABY stattfand.

--> Plakat Pfaffenhofen (pdf, 460 KB)
--> Artikel zur Veranstaltung (Link)

4.3. und 5.3.2015
Dokumentation der Veranstaltung
'Integration ist (auch) Ländersache'

Veranstalter: in München: BayernSPD Landtagsfraktion; in Nürnberg: Friedrich-Ebert-Stiftung/ Bayern-Forum

Zum Thema der politischen Partizipation und Teilhabe von MigrantInnen auf der Bayerischen Landesebene fand sowohl in München wie in Nürnberg eine Veranstaltung statt. Der aktuelle Stand der Inklusion von MigrantInnen in Bayern wurde kritisch analysiert und über ein Integrationsgesetz diskutiert. Bei beiden Veranstaltungen nahm die AGABY-Vorsitzende Mitra Sharifi am Podium teil.

Video: Veranstaltung "Integration ist (auch) Ländersache" in München

12.02.2015
Veranstaltung
Neue Heimat Deutschland?

Veranstalter: Nürnberger Stadtgespräche, Bildungszentrum Nürnberg
Zeit: Donnerstag, 12. Februar 2015, 19 Uhr
Ort: Bildungszentrum, Gewerbemuseumsplatz 2, Nürnberg

Immer mehr Menschen, die vor Krieg, Extremismus und Hunger fliehen, kommen nach Deutschland. Unser Land steht also vor enormen gesellschaftlichen Herausforderungen, auf welche die Politik bislang noch keine Antworten gefunden hat. Das Vakuum, das die Politik an dieser Stelle lässt, wird dankbar von Zuwanderungskritikern und Islamphobikern gefüllt.
Diskussionveranstaltung mit Podiumsgästen:
Joachim Herrmann, Bayerischer Innenminister (CSU), Alexander Thal, Bayerischer Flüchtlingsrat, Franziska Holzschuh, Redakteurin bei den Nürnberger Nachrichten, Werner Pfingstgraef, Leiter des Bereichs Flüchtlingshilfe der Rummelsberger Diakonie, Moderation: Siegfried Grillmeyer, Akademiedirektor des CPH

28.01.2015
Dokumentation der Veranstaltung
PEGIDA=AfD-DA? NPD-DA? Nazi-DA?
Wer und was treibt das selbsternannte Volk auf die Straße?

Die Podiumsdiskussion fand am 28.1.2015 in Nürnberg statt und war eine Kooperationsverstaltung von:
DGB Mittelfranken, AGABY, Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg.
Rund 140 Interessierte nahmen teil.

Podium: Prof. Dr. Dieter Rucht  (Sozialwissenschaftler und Soziologe), Mitra Sharifi Neystanak (Vorsitzende der AGABY), Werner Schuh (Leiter der Abteilung Sozialpolitik des DGB Sachsen), Stefan Lutz-Simon (Leiter der Jugendbildungsstäte Unterfranken), Michael Helmbrecht (Vorsitzender der Allianz gegen Rechtsex-
tremismus in der Metropolregion)

Thema: Unter dem Labal PEGIDA ('Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes') entstand ein Schulterschluss von Rechtspopulisten, Rechtsextremisten, zwielichtigen Meinungsführern und vielen 'Uzufriedenen'. Die vordergründige Klammer der Proteste stellen rassistische Ressentiments gegen Muslime dar. Von manchen Medien und PolitikerInnen wird gegenwärtig 'Verständnis'œ für diesen Protest eingefordert. Um Verständnis darf es jedoch nicht gehen.

--> Sendung des Bayerischen Rundfunks (Minute 8.15-17.25)
--> Information zur Veranstaltung (pdf, 214 KB)
--> Flyer (pdf, 639 KB)

November 2014
Information
Dokumentation der 4. Nürnberger Integrationskonferenz

Am 11. Oktober fand in Nürnberg die 4. Nürnberger Integrationskonferenz unter dem Motto 'Nürnberg ist bunt - Vom Umgang mit Vorurteilen in einer vielfältigen Gesellschaft' statt. AGABY war bei der Konferenz durch die Vorsitzende Mitra Sharifi Neystanak als Diskutantin auf dem Podium und weitere VertreterInnen beteiligt.
Die Stadt Nürnberg hat jetzt die Dokumentation veröffentlicht.
--> Dokumentation 4. Nürnberger Integrationskonferenz (pdf, 1,8 MB)

Video: Podiumsgespräch bei der Nürnberger Integrationskonferenz: Umgang mit Vorurteilen in einer vielfältigen Stadtgesellschaft (mit Mitra Sharifi Neystanak, Vorsitzende der AGABY)

Oktober und November
Veranstaltungen
Aktionswochen gegen Antisemitismus

Bundesweit finden momentan die Aktionswochen gegen Antisemitismus statt.
Der historische Bezug ist die Reichpogromnacht am 9. November 1938.
Die Aktionswochen gegen Antisemitismus werden von der Amadeu Antonio Stiftung organisiert. Im Rahmen der Kampagne laden verschiedene Organisationen zu Veranstaltungen und Projekten ein. Im Jahr 2014 ist die Thematisierung von aktuellem Antisemitismus der Schwerpunkt.

--> Veranstaltungskalender

Sept.+Oktober 2014
Veranstaltungen
Interkulturelle Woche

Die Interkulturelle Woche steht dieses Jahr unter dem Motto 'Gemeinsamkeiten finden. Unterschiede feiern.'œ Bundesweit finden in der Zeit um den 21. bis 27. September herum zahlreiche Veranstaltungen statt.

Interkulturelle Woche bundesweit und Veranstaltungskalender:
--> www.interkulturellewoche.de

Die Informationen zu den Programmen einzelner Kommunen finden Sie hier:
--> Programm IKW Nürnberg (pdf, 938 KB)
--> Programm IKW Ansbach (pdf, 2 MB)
--> Programm Interkultureller Monat Erlangen (pdf, 1,6 MB)

Anlässlich des 'Tag des Flüchtlings'œ am 26. September ruft Pro Asyl dazu auf, rassistischen Vorurteilen entschieden zu widersprechen und Flüchtlinge willkommen zu heißen.
--> www.pro asyl.de

25.10.2014
Veranstaltungshinweis
3. Afrikanische Jugendkonferenz

Veranstalter: AfroDeutsche e.V.
Zeit: 25.10.2014, 13.30-19 Uhr
Ort: CPH, Königstr. 64, 90402 Nürnberg

Unter dem Motto 'Engagierte Jugend - gerechtere Gesellschaft' lädt der Verein AfroDeutsche e.V. zur 3. Afrikanischen Jugendkonferenz. Ziel ist es, eine Plattform von afrodeutschen Vorbildern und Jugendlichen in der Metropolregion Nürnberg zu errichten, um die Kommune mitzugestalten.
Zur Teilnahme sind Jugendliche aufgerufen, Eltern und interessierte Erwachsene sind willkommen.

--> Programm (pdf, 609 KB)

Logo der LagerInventour 2014

6.-12.10.2014
LagerInventour 2014 - unterwegs gegen Ausgrenzung und Lagerzwang

Der Bayerische Flüchtlingsrat führte eine LagerInventour durch und besuchte Flüchtlingsunterkünfte in verschiedenen Regierungsbezirken Bayerns.
Ziel war es, Möglichkeiten der Verbesserung der Wohn- und Lebenssituation von Flüchtlinge in Bayern ausfindig zu machen und politisch einzufordern.

--> weitere Informationen und Dokumentation
--> Video zur LagerInventour 2014

22.12.2014
Information
Platz Da?! '“ Flüchtlinge sind hier willkommen!
Gemeinsam gegen Pegida, Rassismus & Hetze!

Veranstalter: Bündnis Bellevue die Monaco
Zeit: 22. Dezember 2014, 18 Uhr
Ort: Hax-Josef-Platz vor der Staatsoper in München

Asylheime brennen und der rechte Mob macht immer unerträglicher Stimmung gegen Flüchtlinge & MigrantInnen. Höchste Zeit dagegen ein deutliches Zeichen zu setzen! Deshalb rufen wir, das Bündnis Bellevue die Monaco zu einer großen gemeinsamen Kundgebung auf.
AGABY untersützt den Aufruf und die Kundgebung.

--> Weitere Informationen