. .

Kontakt

AGABY
Sandstraße 7
D-90443 Nürnberg

Telefon: 0911/92 31 89 90
E-Mail: agaby[at]agaby.de


Unterstützen Sie AGABY mit Ihrer --> Spende!

Beruflich anerkannt?!

Information und Unterstützung

Projekt in Kooperation mit

Kampagne Kommunales Wahlrecht


Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat


Projekt-Archiv

Handreichung

Ehrungen

Foto: Freie Wohlfahrtspflege Bayern

Nov. 2017
Information
"Ehrenamtsnachweis Bayern" für Lemia Yiyit

Lemia Yiyit engagiert sich beim Rat für Integration und Zuwanderung der Stadt Nürnberg, ist dort stellvertretende Vorsitzende und ist Delegierte der AGABY für den Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI).Sie setzt sich für soziale Gerechtigkeit, die Rechte von Migrant_innen und die Gleichbehandlung von Frauen ein.
Dafür wurde sie auf Vorschlag der AGABY von Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger am 21. November 2017 im Bayerischen Sozialministerium in München mit dem „Ehrenamtsnachweis Bayern“ ausgezeichnet. 

05.12.2016
Pressemitteilung
"Ehrenamtsnachweis Bayern" für Jolanta Sularz

Am 5. Dezember, dem Internationalen Tag des Ehrenamts,
gratuliert AGABY Jolanta Sularz für die Auszeichnung mit dem „Ehrenamtsnachweis Bayern“.
Frau Jolanta Sularz engagiert sich ehrenamtlich für eine aktive kommunale Migrationspolitik und die Förderung des interreligiösen Dialogs. Dafür wurde sie auf Vorschlag der AGABY von Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger am 29. November 2016 im Bayerischen Sozialministerium in München mit dem „Ehrenamtsnachweis Bayern“ ausgezeichnet.

--> Pressemitteilung (pdf)

14.10.2015
Pressemitteilung der AGABY
Verleihung des Ehrenamtsnachweises an Ljubow Hurlebaus

Seit mehr als 20 Jahren setzt sie sich für die Bürger_innen mit und ohne Migrationshintergrund ein. Dafür wurde Ljubow Hurlebaus auf Vorschlag der AGABY von Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger am 13. Oktober 2015 im Bayerischen Sozialministerium in München mit dem 'Ehrenamtsnachweis Bayern' ausgezeichnet. Ljubow Hurlebaus engagierte sich fünf Jahre als stellvertretende Vorsitzende des Integrationsbeirats der Stadt Schweinfurt und ist heute Stadträtin.

--> Pressemitteilung (pdf, 139 KB)

12.06.2015
Ayfer Fuchs mit Helene Weber Preis ausgezeichnet

Für ihr 'außergewöhnliches kommunalpolitisches Engagement' wurde Ayfer Fuchs, Vorstandsmitglied der AGABY und Stadträtin in Schweinfurt, mit dem Helene Weber Preis ausgezeichnet.
Die Verleihung des Preises an insgesamt 20 'weibliches Vorbilder in der Kommunalpolitik' fand am 11. Juni in Berlin statt.
Die Namensgeberin des Preises, Helene Weber, war Aktivistin der Frauenbewegung im Deutschen Kaiserreich, der Weimarer Republik und eine der 'Mütter des Grundgesetzes'.

--> Weitere Informationen zum Helene Weber Preis
--> Artikel in der MainPost

Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken!

Preisverleihung in Berlin am 12. Juni 2015
von links: Ekim Deligöz (MdB), Ayfer Fuchs, Manuela Schwesig (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

30.11.2012
Verleihung der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber an Hüseyın Yalçin

Am 30. November 2012 hat Landtagspräsidentin Barbara Stamm Hüseyın Yalçin im Bayerischen Landtag die Verfassungsmedaille in Silber für seine Verdienste um die Integration von Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund verliehen. Hüseyın Yalçin war von 1997 bis 2012 Mitglied im Beirat für Integration, Migration und Aussiedlerfragen der Stadt Augsburg, seit 2006 als stellvertretender Vorsitzender. Von 1997 bis 2012 war Hüseyın Yalçin Delegierter seines Beirates und Vorstandsmitglied der AGABY. Seit 2010 ist er stellvertretender Vorsitzender des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates. Die Verfassungsmedaille in Silber wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich besonders um die Verfassung des Freistaates Bayern verdient gemacht haben.

Bildarchiv Bayer. Landtag, Fotograf Rolf Poss
Zum Vergrößern des Bildes bitte auf das Foto klicken!

15.10.2012
Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg erhält Integrationspreis der Regierung von Oberfranken
Der Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg (MIB) ist mit dem Integrationspreis der Regierung von Oberfranken ausgezeichnet worden, da er, so Regierungspräsident Wilhelm Wenning, zu einem 'Motor der Integrationsarbeit in der Stadt Bamberg'œ geworden ist.

--> Pressemitteilung der Stadt Bamberg (pdf, 309 KB)

Foto: W. Traßl, Regierung von Oberfranken. Freuen sich über die Auszeichnung: OB Andreas Starke (l.), Mohammed Hédi Addala (3.v.l.), Mitra Sharifi Neystanak (4.v.l.), daneben Regierungspräsident Wilhelm Wenning.
Zum Vergrößern des Bildes bitte auf einzelnes Foto klicken!

12.09.2012
Vorsitzende der AGABY erhält Bayerische Staatsmedaille
Für ihr 'großes Engagement um die soziale und gesellschaftliche Integration'œ wurde Mitra Sharifi, Vorsitzende der AGABY gestern mit der Bayerischen Staatsmedaille für besondere soziale Verdienste ausgezeichnet. Sozialministerin Christine Haderthauer sprach bei der Preisverleihung von den 'enormen Verdiensten'œ, die sich Frau Sharifi in ihren ehrenamtlichen Funktionen unter anderem als Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Ausländer- und Integrationsbeiräte Bayerns erworben hat.

--> Laudation von Sozialministerin Haderthauer (pdf, 42 KB)
--> Pressemitteilung der AGABY (pdf, 99 KB)

Fotos: Gert Krautbauer und privat.
Zum Vergrößern der Bilder bitte auf einzelne Fotos klicken!

01.12.2010
Vorsitzender des Migranten- und Integrationsbeirates Bamberg erhält Auszeichnungen
Mohamed Hédi Addala, Vorsitzender des Migranten- und Integrationsbeirates Bamberg hat die Bayerische Staatsmedaille für besondere soziale Verdienste, die Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken und die Stadtmedaille der Stadt Bamberg verliehen bekommen. 'Sie haben sich das friedliche und freundschaftliche Miteinander zur Lebensaufgabe gemacht und setzen sich ehrenamtlich und mit viel Herzblut dafür ein. Davon profitieren alle Menschen in der Stadt Bamberg und auch über die Stadtgrenzen hinaus.'œ Mit diesen Worten überreichte Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler die Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken in Silber an Mohamed Hédi Addala. In seiner Laudation anlässlich der Verleihung der Bamberger Stadtmedaille bezeichnete der Oberbürgermeister der Stadt Bamberg, Andreas Starke, Mohamed Hédi Addala als eines der 'Urgesteine für gelebte Integration in Bamberg'œ.
Addala, der seit der Gründung des Migranten- und Integrationsbeirates dem Gremium als gewähltes Mitglied angehört und bereits in der Initiative zur Gründung des Gremiums eine maßgebliche Rolle spielte, leitet den Beirat seit dem Jahr 2000 als ehrenamtlicher Vorsitzender.

--> Presseartikel im Fränkischen Tag zur Verleihung der Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken (JPG, 361 KB)

(Fotos v.l.n.r.: Sozialministerin Christine Haderthauer überreicht Mohamed Hédi Addala die Bayerische Staatsmedaille, Verleihung der Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken an Mohamed Hédi Addala, Verleihung der Stadtmedaille an Mohamed Hédi Addala, Mohamed Hédi Addala beim Eintrag in das goldene Buch der Stadt Bamberg)
Zum Vergrößern der Bilder bitte auf einzelne Fotos klicken!