. .

Kontakt

AGABY
Sandstraße 7
D-90443 Nürnberg

Telefon: 0911/92 31 89 90
E-Mail: agaby[at]agaby.de


Unterstützen Sie AGABY mit Ihrer --> Spende!

Beruflich anerkannt?!

Information und Unterstützung

Projekt in Kooperation mit

Kampagne Kommunales Wahlrecht


Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat


Projekt-Archiv

Handreichung

Fachtagung 2017 - Arbeitsgruppen


AG 1: Social Media für die Integrations- und Beiratsarbeit

Wie funktioniert die Kommunikation in sozialen Netzwerken? Wie erreichen Beiräte ihre Zielgruppe? Information und Diskussion.

Input: Johannes Kirschner, Freier Berater für soziale Medien und alternative Lehr- und Lernformen

--> Präsentation (Ausschnitt, pdf)

Kurzbericht:
Auch für die Integrationsbeiräte und andere Migrantenorganisationen bietet die Kommunikation in den sozialen Netzwerken neue Möglichkeiten. Wichtig ist es, zu überlegen, wer erreicht werden soll, also die Zielgruppen zu definieren. Und dann dazu passend das Portal, die Kommunikationsform und den Schreibstil auszuwählen.
Das Mitmach-Internet hält viele und neue Formen der Beteiligung und des Austauschs bereit. Allerdings sollten neben den Chancen auch die Risiken bedacht werden. Wichtig sind hier der Datenschutz und ein gut überlegter Umgang mit Moderations- und Kommentarfunktionen. Denn gerade bei den Themen Migration und Flucht ist hate speech (Verbreitung von Hassbotschaften) ein häufiges Problem. Jenseits dessen bieten die sozialen Medien vielfältige Wege, um den Integrationsbeirat öffentlich präsent und die Aktivitäten bekannt zu machen und mit den Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in den Austausch zu kommen.