. .

Kontakt

AGABY
Landesgeschäftsstelle
Sandstraße 7
90443 Nürnberg
 
Telefon: 0911 923 189 90
agaby[at]agaby.de


Umfrage für Mitglieder von Migrantenorganisationen und für Integrationsbeiräte

Unterstützen Sie AGABY mit Ihrer --> Spende!

Arbeitsmarktintegration, Antirassismus, Empowerment

Information, Beratung, Unterstützung
Projekt in Kooperation mit

Kampagne Kommunales Wahlrecht


Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat


Projekt-Archiv

Handreichung

Landesintegrationsfachtag der AGABY 2019 - Barcamp Sessions


Antirassismus- und Antidiskriminierungsarbeit in Bayern
Schaffung von Beratungsstellen

Input: AGABY: Hamado Dipama, Referent für Antidiskriminierungs- und Antirassismusarbeit

Session-Beschreibung:
Wir leben in einer Zeit des wachsenden Rassismus und des Anstiegs von Diskriminierung, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus.
Hasskriminalität, rassistischen Straftaten, Angriffe auf Muslim*innen und deren Einrichtungen wie Moscheen, Attacken auf Geflüchtete und deren Unterkünfte häufen sich.
Verfassungsfeindliche Parteien, die in allen Landes- und Bundesparlamenten sitzen und bald in allen Rathäusern sitzen werden, sprechen sogar von „Volksreinigung“ und „Tag X“
Trotz dieser Situation haben Menschen, die von Rassismus und Diskriminierung betroffen sind, keine ortsnahen Unterstützungs- und Beratungsstrukturen, an die sie sich wenden können. Im gesamt Großflächen-Bundesland Bayern gibt es nur vier kommunalen Stellen.
Im Rahmen des AGABY-Migranet-Projektes „MigrAktiv“ werden Kommunen bei der Einrichtung solcher Stellen beraten und unterstützt.


Session-Verlauf:
In der Session überlegten die Teilnehmer*innen gemeinsam, wie eine starke Antirassismus- und Antidiskriminierungsarbeit in den Städten und ländlichen Räumen Bayerns entwickelt werden kann. Wichtige Ergebnisse waren, dass die Schaffung von Schutzraum und Beratung für Betroffene im Mittelpunkt stehen muss. Sind die Anti-Diskriminierungsstellen dann geschaffen, braucht es für eine nachhaltige Arbeit starke hauptamtliche Strukturen, ausreichende finanzielle Mittel und eine gute Vernetzung.