. .

Kontakt

AGABY
Gostenhofer Hauptstraße 63
D-90443 Nürnberg

Telefon: 0911/92 31 89 90
E-Mail: agaby[at]agaby.de


Unterstützen Sie AGABY mit Ihrer --> Spende!

Beruflich anerkannt?!

Information und Unterstützung

Projekt in Kooperation mit

Kampagne Kommunales Wahlrecht



Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat


Projekt-Archiv

Handreichung

Aktuelles

Ältere Informationen finden Sie unter Pressemitteilung/Position, Archiv bzw. Beiratsarbeit.


Vollversammlung der Delegierten 2017

Am Sonntag, den 2. April 2017 tagten die Delegierten der AGABY als Gäste der Stadt und des Ausländer- und Integrationsbeirats in Erlangen.
Die Delegierten beschlossen drei Resolutionen und eine Selbstverpflichtungserklärung und bestätigten mit überwältigender Mehrheit den Vorstand.
AGABY zählt jetzt 29 Mitglieder
Unter großem Applaus begrüßten die Delegierten drei neue Beiräte in ihren Reihen.
den Integrationsbeirat der Stadt Bayreuth
den Integrationsbeirat der Stadt Garching
den Internationalen Beirat der Stadt Neu-Ulm

--> Weitere Informationen zu den Resolutionen, Vorstandswahlen und in Kürze die Fotogalerie

03.04.2017
Pressemitteilung
Die bayerischen kommunalen Migrantenvertretungen warnen vor einem Wahlkampf auf dem Rücken von Migrant_innen und beschäftigen sich mit Rassismus und Nationalismus in den eigenen Reihen

Am Sonntag, den 2. April 2017, fand im Rathaus Erlangen die Vollversammlung der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns statt. Das jährliche bayernweite Treffen wurde von brisanten Themen des Bundestagswahljahrs dominiert. Die Beiräte Bayerns haben zudem einen kritischen Blick nach innen gerichtet und als Ergebnis eine Selbstverpflichtungserklärung verabschiedet.

--> Pressemitteilung (pdf)

Stadt. Land. Kreis. Integration!

Fachtagung der AGABY
Samstag, 1. April 2017 im Rathaus der Stadt Erlangen

Mit über 200 Teilnehmer_innen traf die Tagung auf großes Interesse.
In Kürze finden Sie --> hier die Dokumentation der Tagung (Grußworte, Arbeitsgruppen, Fotos).

"RASSISMUS ADE! VIELFALT OLÉ"
Internationaler Tag gegen Rassismus, 21. März 2017

Tolle Aktionen von 17 Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte in ganz Bayern.
Aufgerufen hatte AGABY in Kooperation mit dem Netzwerk Rassismus- und Diskriminierungsfreies Bayern.
--> mehr Info

Und hier die ersten Eindrücke!

Würzburg
Lk Lindau
Rothenburg
Rothenburg
München
München
Regenburg
 

13.03.2017
Stellungnahme und Pressemitteilung
Verbote der Gesichtsverhüllung in Bayern reine Wahlkampftaktik

Der Ministerrat hat in seiner Sitzung am 21. Februar 2017 den Entwurf eines Gesetzes über Verbote der Gesichtsverhüllung in Bayern gebilligt.
Die Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns halten den Gesetzentwurf für überflüssig und scheinheilig, er erzeugt den Eindruck, Bayern befände sich im Kulturkampf und ist Wahlkampftaktik.

--> Pressemitteilung (pdf)

21.03.2017
Migrationsbeirat der Stadt München hat neuen Vorstand

Zur neuen Vorsitzenden des Gremiums wurde Frau Dimitrina Lang gewählt.
Sie war bei den Wahlen im Januar für die „Liberale Liste“ angetreten.
Frau Theodora Sismani wurde als erste stellvertretende Vorsitzenden und Nesrin Gül als zweite Stellvertreterin gewählt.
--> Pressemitteilung des Migrationsbeirat München zur Vorstandswahl (pdf)

Der neue Migrationsbeirat wurde bereits am 22. Januar 2017 gewählt.
--> weitere Infos (Internet)

März 2017
Information
Amnesty kritisiert Deutschland wegen fehlendem Schutz vor rassistischen Angriffen und Diskriminierung

Beim Bericht zur weltweiten Lage der Menschenrechte stehen in diesem Jahr die demokratischen Staaten im Mittelpunkt.
Amnesty International warnt vor diesem Hintergrund vor einer Erosion der Menschenrechte.
Im Länderbericht Deutschland kritisiert AI u.a., dass Flüchtlingsunterkünfte nicht vor rassistischen Angriffen geschützt, institutioneller Rassismus nicht aufgedeckt und Misshandlung durch die Polizei nicht unabhängig untersucht würde.

--> Länderbericht Deutschland (Internet)

07.02.2017
Information
Bayerischer Flüchtlingsrat fordert sofortiges Ende aller Abschiebungen nach Afghanistan

Am Montag den 23.01.2017 fand die zweite Sammelabschiebung afghanischer Geflüchteter von Frankfurt Flughafen nach Kabul statt. 18 der 26 abgeschobenen Afghanen kamen aus Bayern. Bei zwei Personen konnten die Abschiebungen durch Verwaltungsgerichte ausgesetzt werden. Viele der betroffenen Personen leben seit vielen Jahren in Deutschland, hatten eine feste Arbeit oder eine Ausbildung in Aussicht.
Welche Personen könnten direkt von Abschiebungen nach Afghanistan betroffen sein? Wie könnten sie unterstützt werden?

--> Infos und Warnhinweise des BFR

Januar 2017
Integrationsbeirat der Stadt Fürth neu gewählt

Der neu gewählte Beirat für Migration und Integration entspricht der Vielfalt der in der Stadt Fürth lebenden Migrant_innen.
Unter den 15 Mitgliedern aus den Herkunftsstaaten Amerika, Armenien, Äthiopien, Bulgarien, Eritrea, Griechenland, Marokko, Polen, und der Türkei ist auch die Gruppe der Spätaussiedler mit 1 Person vertreten. Fast zwei Drittel der gewählten Mitglieder sind Frauen.
Die Zahl der Wahlberechtigten war mit über 20.000 Personen stark gestiegen.
Die Wahlbeteiligung lag bei 2,5 %, ist somit nicht hoch, hat sich aber seit der letzten Wahl 2012 mehr als verdoppelt.

--> weitere Infos und gewählte Beirats-Mitglieder

07.12.2016
Kampagne
"Gemeint sind wir alle - Hier ist kein Platz für Nazis und Rassismus!"

Der Bayerische Flüchtlingsrat hat einen Aufruf gestartet:
"Mit der Kampagne GEMEINT SIND WIR ALLE! wollen wir uns klar gegen Neonazis und Rassismus positionieren und uns mit den Betroffenen von Nazi-Angriffen solidarisieren."
AGABY hat den Aufruf unterzeichnet und unterstützt die Kampagne.

--> mehr zu Kampagne, Aufruf und Mitmachen (Internet)

21.09.2016
Stellungnahme
Nürnberger Erklärung zu Flucht – Asyl – Menschenwürde

Mit der Nürnberger Erklärung „Flucht – Asyl – Menschenwürde“ tritt ein Bündnis aus Kirchen, DGB Mittelfranken und der Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns (AGABY) an die Öffentlichkeit.
Ziel ist es, in Politik und Gesellschaft ein Umdenken anzustoßen.

--> Nürnberger Erklärung (pdf)
--> Statements und mehr Info

Information der AGABY
Die Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen und politischen Leben in Bayern ist uns wichtig '“ Ihnen auch?

Seit 20 Jahren engagiert sich AGABY, die Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns, für ein demokratisches und friedliches Zusammenleben in Bayern. AGABY vertritt als nationalitätenübergreifende, überkonfessionelle und parteipoli­tisch unabhängige Migrantenorganisation auf Landesebene die Interessen von Migrantinnen und Migranten in Bayern.

Helfen Sie mit, dass AGABY diese wichtige politische Arbeit auch in Zukunft leisten kann. Mit Ihrer Spende oder Fördermitgliedschaft können wir uns weiter für diese Ziele einsetzen!

--> Spendenformular (pdf, 279 KB)

Weitere Informationen finden Sie hier!